Zink Sonnencreme für Surfer

Zink Sonnencreme Sonnenschutz

Wer zum Wellenreiten in Gegenden mit besonders hoher Sonneneinstrahlung unterwegs ist, oder sehr empfindliche Haut hat, benötigt einen speziellen Sonnenschutz. Hierzu reicht es oft nicht normalen Sonnenschutz mit der Kennzeichnung „wasserfest“ und entsprechend hohem Schutzfaktor zu kaufen. Das EU-Gesetz schreibt hier nur Standards vor, die für den Schutz für eine längere Surfsession bei starker Sonneneinstrahlung nicht ausreichen.

Vorsicht: lasche EU Standards 

Per EU-Gesetz darf schon „wasserfest“ heissen was nach zweimal 20 Minuten normierten Badens noch die Hälfte der ursprünglichen Schutzleistung hat. „Extra wasserfest“ darf eine Sonnencreme heissen, wenn nach viermal 20 Minuten normierten Badens mindestens noch die Hälfte des LSF messbar ist. Nun ist man bei einer Surfsession, vor allem im warmen Gebieten, auch mal zwei Stunden nonstop auf dem Wasser und das Surfen hat nicht so viel mit dem „normierten Baden“ aus dem EU-Gesetz gemeinsam. Viele als wasserfest deklarierte Sonnencremes sind nämlich nicht besonders schweissresistent, was man daran merkt, dass die Sonnencreme einem bei starken Schwitzen in die Augen läuft.

Besser: der australische Standard

Um immer optimalen Schutz auf dem Wasser zu gewährleisten, bieten wir Sonnenschutz des neuseeländischen Brands Surfers Skin an. Diese Sonnencreme unterliegt dem wesentlich strengeren Australian and New Zealand Sunscreen Standard AS/NZS 2604. Gerade auf der Südhalbkugel der Erde ist ein hoher Standart auf Grund der Ozonlochproblematik sehr wichtig, da hier schlecht geschützt ein noch höheres Krebsrisiko herrscht.

Wir haben von Surfers Skin zwei Arten von Sonnenschutz in Angebot:

Sonnencreme mit chemischem UV-Schutz

Sonnencreme Surfers SkinDie klassische Sonnencreme, die auf der Haut aufgetragen nicht sichtbar ist. Hier bietet Surfers Skin Sonnencreme mit dem Schutzfaktor 30+ und 50+. Das Plus bedeutet, dass der Schutzfaktor höher als 30 bzw. 50 ist. Beim dieser Sonnencreme muss man darauf achten, dass die Sonnencreme mindestens 30 Minuten vor der UV-Belastung aufgetragen wird, damit die Stoffe optimal schützen können.

Zink Sonnencreme mit physikalischem UV-Schutz

Zink Sonnencreme Surfers SkinIn diesem mineralischem Sonnenschutz ist Zinkoxid enthalten. Dieser Schutz ist auf der Haut sichtbar und schützt direkt nach dem Auftragen. Die Zink Sonnencreme von Surfers Skin gibt es als praktischen Stick, der noch weitere positive Eigenschaften hat. Kleinere Wunden oder Reefcuts die bereits am Abheilen sind, lassen sich damit zuverlässig vor Wasser schützen.

Ausserdem fördert Zink die Wundheilung und ist entzündungshemmend. Das hat schon vielen Surfern in Indonesien und auf dem Malediven den Urlaub gerettet, wobei man Reefcuts im speziellen immer erst gründlich reinigen und desinfizieren sollte, bevor man sie (nachdem sich eine Kruste gebildet hat) mit der Zink Sonnencreme abdecken kann.

Die richtige Kombination von Sonnenschutz

Sonnenschutz Set Surfers SkinGrundsätzlich gibt für die Surfsession mit besonders starker Sonneneinstrahlung in tropischen Gewässern: der Oberkörper sollte mit einem langärmligen Lycra geschützt werden, Hände, Beine und Hals mit geeigneter Sonnencreme mit chemischem UV-Schutz, besonders empfindliche Stellen im Gesicht und die Ohren mit Zink Sonnencreme mit physikalischem UV-Schutz. Für die komplette Versorgung haben wir von Surfers Skin das „Indo Special“ Set zusammengestellt.

Ansonsten sollte man seine Sonnencreme regelmäßig erneuern und die Menge an Sonnenschutz, die man in den Urlaub mitnimmt grosszügig bemessen.

Die Produktpalette von Surfers Skin wird noch abgerundet durch einen Face Stick für die Tasche in der Boardshort, einen feuchtigkeitsspendenen Lippenschutz und einen Spray mit dem sich bequem der ganze Körper schützen lässt. Die Produkte von Surfers Skin findet ihr bei uns im Onlineshop.