Veröffentlicht am

Surfboards für die Welle in Ebensee / Traun

The Riverwave Welle Traun Ebensee Surfboard

Die nach Betreiberangaben größte künstliche, stehende Surfwelle in Europa hat 2020 in Österreich eröffnet. Die Anlage liegt nahe der Ortschaft Ebensee und bekommt das Wasser aus der Traun, die kurz darauf in den Traunsee mündet.  Die 10 Meter breite und bis zu 1,5 Meter hohe Flußwelle hat ein wunderschön glattes Face und liegt inmitten toller Natur. Surfboards für die Welle in Ebensee / Traun weiterlesen

Veröffentlicht am

Surfboards für die Unit Wave

Surfboard Unit Wave Surf Pool Langenfeld

Wer regelmässig an Wellen der Unit Wave Surf Pool Bauart (z.B in Langenfeld) surft, wird seine Surfskills irgendwann mit den dort verliehenen Schaumstoffbrettern nicht mehr weiterentwickeln können. Die weichen Finnen und die dicken Rails der Softboards ermöglichen keine harten Performance Turns und radikale Tricks. Auch besonders leichte Surfer haben es auf Grund der grossen Tailarea bei den Leihboards schwerer kontrolliert zu fahren. Surfboards für die Unit Wave weiterlesen

Veröffentlicht am

SurfersSkin Sonnencreme – Korallen freundlich

Zahlreiche Forschungen belegen, dass die Inhaltsstoffe in Sonnencremes Korallen und Fische schädigen können. Erst kürzlich hat deshalb Hawaii den Verkauf von Sonnencremes mit den Inhaltsstoffen Oxybenzon und Paraben verboten. Laut wissenschaftlichen Untersuchungen haben diese besonders negative Folgen für die Unterwasserwelt. SurfersSkin Sonnencreme – Korallen freundlich weiterlesen

Veröffentlicht am

Say Goodbye to Airline Damages

Es gibt wohl keinen Surfer, der schon ein paar Oversea Surftrips hinter sich hat und nicht von Schäden an Surfboards durch Airlinetransports berichten kann. Surfboards werden leider von den Airport-Loadern und Transportbändern am Flughafen nicht gerade vorsichtig behandelt. Surfboardbags schützen mit ihrer 5-10 mm Schaumstoffschicht nicht in allen Situationen und so polstern viele Surfer gerade auf längeren Flügen ihre Boards mit allerlei kreativen Add-Ons aus, um die empfindlichen Surfboards zu schützen. Say Goodbye to Airline Damages weiterlesen

Veröffentlicht am

Mit Surfskatern den Backside Bottom Turn lernen

Es gibt zwei Arten von Bottom Turns. Frontside und Backside. Während der Frontside Bottom Turn den meisten Surfern keine Probleme bereitet, haben viele Surfer im deutschsprachigen Raum Probleme den Backside Bottom Turn nach dem Takeoff richtig zu setzen und dadurch eine Backside Welle kontrolliert abzureiten. Dafür gibt es auch einen guten Grund: Der Backside oder Backhand Bottom Turn ist technisch deutlich anspruchsvoller als der Frontside Turn. Was ihr dafür tun könnt, dass euch der Turn beim nächsten Surftrip gut gelingt, verraten wir euch hier. Mit Surfskatern den Backside Bottom Turn lernen weiterlesen

Veröffentlicht am

Erste Hilfe bei Reefcuts / Korallen Verletzung

Reefcut Versorgung Behandlung Medikamente

Beachbreaks sind eine schöne Sache. Man paddelt vom Strand ins Lineup und nach dem Surfen wieder zurück zum Strand. Eine Verletzungsgefahr durch den Untergrund ist fast ausgeschlossen. Soweit so gut. Leider haben Bachbreaks aber mehrere Nachteile. Die Wellen laufen meist nicht so lange wie Wellen die über einem Riff brechen. Ausserdem halten die meisten Sandbänke keinen grossen Swell und tendieren dann zum Close Out. Somit bevorzugen gute Surfer, wenn sie die Wahl haben, in der Regel Reefbreaks. Erste Hilfe bei Reefcuts / Korallen Verletzung weiterlesen

Veröffentlicht am

Surfboards für die Citywave

Surfboard Citywave

Wer öfters an Wellen der Citywave-Bauart (z.B Jochen Schweizer Arena, Wellenwerk Berlin oder Hasewelle Osnabrück) surft, wird irgendwann an die Grenzen der dort verliehenen Schaumstoffbretter stossen. Durch die weichen Finnen und die recht dicken Rails muss man bei den Leihbrettern Abstriche bei der Performance machen. Auch besonders leichte Surfer haben es auf den Leihbrettern auf Grund der grossen Tailarea schwerer kontrolliert zu fahren. Surfboards für die Citywave weiterlesen

Veröffentlicht am

Zink Sonnencreme für Surfer

Zink Sonnencreme Surfers Skin

Wer zum Wellenreiten in Gegenden mit besonders hoher Sonneneinstrahlung unterwegs ist, oder sehr empfindliche Haut hat, benötigt einen speziellen Sonnenschutz. Hierzu reicht es oft nicht normalen Sonnenschutz mit der Kennzeichnung „wasserfest“ und entsprechend hohem Schutzfaktor zu kaufen. Das EU-Gesetz schreibt hier nur Standards vor, die für den Schutz für eine längere Surfsession bei starker Sonneneinstrahlung nicht ausreichen. Besonders geeignet für extreme Bedingungen: Zink Sonnencreme. Zink Sonnencreme für Surfer weiterlesen