Veröffentlicht am

Wellenreiten im Dezember

Wenn es in Mitteleuropa so langsam richtig ungemütlich wird, ist im Dezember anderswo ein durchaus interessanter Monat zum Wellenreiten, vor allem für die, die nicht unbedingt zu der Weihnachtsferien Mainstream Zeit verreisen müssen.

Im Dezember ist es an vielen von hier aus gut erreichbaren Destinations noch sehr mild und zudem gibt es interessante Fernziele.

Wer also wenig Lust hat auf oft teuren, aromatisierten Glühwein auf Weihnachtsmärkten hat und dafür lieber unter Palmen und im Lineup den Weihnachtsterror aussitzt, für den haben wir hier ein paar Tipps zusammengestellt.

Inhaltsverzeichnis

Wellenreiten auf den Kanaren

Surfen Dezember Fuerteventura

Auf Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria & Co hat es im Dezember mit um die 20°C noch sehr angenehme Wassertemperaturen. Es wird selbst Nachts selten kälter als 15°C. Den im Sommer störenden Mistralwind gibt es nicht und Flüge sind ausserhalb der Mainstreamzeiten erschwinglich. Der Klassiker für Wellenreiter ist natürlich Fuerteventura. Wer sich hier in den Norden der Insel (z.B. ins Buster Surfboards Testcenter) begibt, der kann schnell eine Menge Spots der Nord, Ost und Westküste erreichen, so dass man fast bei jeder Swellrichtung und -grösse und bei jeder Windrichtung einen guten Surfspot finden kann.

Auf den Kanaren kann man gut Surfen und auch Feiern. Kultur oder grossartige Natur darf man dagegen nicht erwarten. Ein bisschen Kultur und einen tollen Vulkan gibt es auf Lanzarote. La Palma und La Gomera bieten schöne Natur, aber wenig bis gar keine Surfspots.

Wellenreiten in Marokko

Surfen im Dezember am Anchor Point Marokko

Ebenfalls ein Klassiker zum Wellenreiten im Dezember ist Marokko. Hier ist das Leben günstig und unaufgeregt. Rund um die Surfermetropole Taghazout gibt es eine grosse Bandbreite an Surfspots. Diese sind im Dezember allerdings auch manchmal ganz schön überlaufen. Ausweichen kann man dann aber nach Imsouane oder Essaouira. Allerdings wird es Richtung Norden auch kälter. Für Abenteuerlustige bietet Marokko natürlich noch viel mehr Surflocations. Wer sich einmal wie 1001 Nacht fühlen möchte kann das mit Anbruch der Dunkelheit in Essaoira machen. Marrakesch kann für Europäer stressig werden. Mädels sollten nicht alleine auf Entdeckungsreise gehen und der Kultur angemessene Kleidung ist auch angesagt.

Während die Luft noch sehr warm sein kann, ist Marokko vom Wasser allerdings etwas kälter als die Kanaren. Hier sollte man im Winter auch einen 4/3 mm Wetsuit dabei haben. Wer abends noch Partys feiern will oder erwartet, dass es in jedem Restaurant Alkohol gibt, ist in Marokko falsch.

Surfen Costa Rica

Surfen Costa Rica im Dezember

Unser Tipp als Fernreiseziel für Dezember ist Costa Rica. Costa Rica hat sehr viele gute Surfspots, bietet ein tolles Naturerlebnis auch für Nicht-Surfer und hat im Dezember Boardshort-Temparaturen. Surfen kann man vor allem an der Westküste im Pazifik. Aber auch die Karibikküste hat Surfspots, die Wellen sind dort allerdings kleiner und weniger konsistent.

Die grossen Namen bei den Surfdestinationen sind hier Tamarindo, Santa Teresa, Playa Hermosa und Pavones. Empfehlenswert ist es sich einen Mietwagen zu nehmen, Zeit mitzubringen, die atemberaubende Natur und den Pura Vida Lifestyle der Ticos & Ticas aufzusaugen. Mit dem schwachen Euro hat man in Costa Rica allerdings nicht mehr die selbe Kaufkraft wie früher, trotzdem ist das Preisniveau noch OK.

Essentials fürs Traveln