Veröffentlicht am

Surfboards für die Fuchslochwelle / Dauerwelle

Dauerwelle Fuchslochwelle Nürnberg Surfboard

Die Fuchslochwelle in Nürnberg ist eine künstlich in einen zusätzlicher Kanal zur Pegnitz eingebaute Flußwelle, die vom Verein Dauerwelle e.V. betrieben wird und von der Firma Dreamwave gebaut wurde.

Ähnlich zu kommerziellen Wellen gibt es hier ein Surfslot Konzept, die vorwiegend von Mitgliedern gebucht werden können. Es gibt aber auch paar öffentliche (kostenpflichtige) Slots. Für Kinder unter 12 Jahren oder unter 35 kg Körpergewicht ist kein Surfen möglich. Die Slots werden von Mitgliedern des Vereins Dauerwelle betreut. Wir haben euch hier Infos zur Wahl des passenden Surfboards für den Spot zusammengestellt.

Inhaltsverzeichnis

Die Faktoren

Bei der Wahl des richtigen Surfboards für die Welle in Nürnberg sind mehrere Faktoren zu beachten. Da die Wassermenge in der Pegnitz schwankt, wird die Welle je nach verfügbarer Wassermenge über das Wehr und bis zu drei Rampen eingestellt. Die Welle kann je nach verfügbarer Wassermenge auf zwei oder drei Modulen Breite betrieben werden und kann über die Rampen der Module variabel steil eingestellt werden.

surfboard dauerwelle fuchslochwelle surfboard

Die Wellencharakteristik

Je nachdem ob die Fuchslochwelle auf zwei oder drei Modulen Breite betrieben wird, ergeben sich zwei recht unterschiedliche Wellen, die dann noch von dem Wellenwart des Vereins Dauerwelle e.V. verschieden steil eingestellt werden können. Eine steile Welle im Zweimodul-Betrieb ist zumeist sehr druckvoll, aber auch recht schmal. Sie entspricht unserer Klassifizierung einer „powerful“ Wave und zwar am oberen Ende dieser Klasse. Damit ist sie druckvoller als z.B. der Münchner Eisbach, wenn auch nur auf einem Drittel der Breite. Wenn die Welle im Zweimodul-Betrieb richtig feuert, kann man zu unseren Riversurfboard Gewichtsempfehlungen bis zu 10kg hinzuaddieren.

Steht genug Wasser zur Verfügung, wird die Welle auf den Dreimodul Betrieb umgestellt. Dann hat die Welle mehr Breite. Der Druck der Welle hängt von der verfügbaren Wassermenge ab. Bei weniger Wasser entspricht sie einer Welle zwischen unserer Klassifizierung „medium“ und „powerful“, bei besonders viel Wasser kann sie als “powerful” eingestuft werden. Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass im Sommerhalbjahr / bei weniger Regen eher im Zweimodul-Betrieb gesurft wird und im Winterhalbjahr / bei mehr Regen im Dreimodul-Betrieb.

dauerwelle fuchslochwelle surfboards

Quiver Strategie: Ein oder zwei Surfboards?

Im Zweimodul-Betrieb empfehlen sich für fortgeschrittene Surfer grundsätzlich kurze Boards mit einem schmalen Tail und einer eher breiteren Nose. Breitere Tails fahren sich bei dem vielen Druck etwas schwammig und schlanke Nosegeometrien machen das Board auf der schmalen Welle eher unruhig, da nur wenig Speed bei Schrägfahrten generiert werden kann. Geht man von einem advanced bis expert Level Surfer mit einem Körpergewicht von 70-85 kg aus, wäre das Buster 5’2 G-Type bei dieser Einstellung das optimale Spotboard. Intermediate bis advanced Level Surfer sollten am besten mit dem Buster 5’0 FX-Type klarkommen. Eine sehr gute Alternative ist auch das Premium Performance Softboard Buster 4’10 Space Twin Puffin.

softboard dauerwelle fuchslochwelle nürnbergSpace Twin Puffin 4’10

riversurfboard dauerwelle fuchslochwelle fxFX-Type 5’0

riversurfboard dauerwelle fuchslochwelle dreamwaveG-Type 5’2

Zur Riversurfboard Übersichtsseite

Im Dreimodul-Betrieb der Fuchslochwelle wird auf Grund des teilweise geringeren Wasserdrucks ein breiteres Board mit mehr Tailarea benötigt. Hier empfehlen wir ein Buster 5’3 FX-Type, ein 5’0 Space Twin / 5’0 Space Twin Puffin oder ein 5’2 F-Type für intermediate bis expert Level Surfer von 70-85 kg. Reine Performance-Shapes wie das Buster 5’4 P-Type oder das 5’4 C-Type empfehlen sich hier nur für expert Level Surfer.

softboard dauerwelle fuchslochwelle nürnbergSpace Twin Puffin 5’0

riversurfboard dauerwelle fuchslochwelle busterF-Type 5’2

riversurfboard dauerwelle fuchslochwelle fxFX-Type 5’3

Zur Riversurfboard Übersichtsseite

Wer sich nicht den Luxus leisten kann / will zwei Riversurfboards für die Fuchslochwelle im Quiver zu haben, ist am besten mit unseren Boards der FX-Type Linie bedient. Hier kann man über die Position des hinteren Fußes in Kombination mit dem double Wing Tail den unterschiedlichen Wellendruck gut ausgleichen. Für Surfer zwischen 70 und 85 kg empfehlen wir hier das 5’0 FX-Type, von 85-95 kg das 5’3 FX-Type.

Bis zu einem Gewicht von 75 kg ist auch das Premium Performance Softboard Buster 4’10 Space Twin Puffin eine sehr gute Wahl.

Surfer unter einem Körpergewicht von 65kg haben es einfacher, da ihnen der unterschiedliche Druck der Welle weniger Probleme bereitet. Hier empfiehlt sich für fortgeschrittene Surfen das Buster 4’11 K-Type für beide Betriebsarten.

Zur Riversurfboard Übersichtsseite
Zum Riverboard Guide

Wichtiger Faktor: Die Surfboards Bauweise

Wenn man sich alle uns bekannten Flußwellen anschaut ist die Fuchslochwelle / Dauerwelle in Nürnberg wohl die Welle die aktuell den höchsten Materialverschleiß bei Surfboards generiert. Hier hat es zwar keine rauen Betonwände wie am Münchner Eisbach, aber aus Sicherheitsgründen muss man aktuell noch ohne Leash fahren. Dadurch können sich die Wandkontakte eines Surfboards vervielfachen. Außerdem ist das Wasser vor der Welle nicht besonders tief, was bei einem Nosedive schnell zu Schäden führen kann. Zusätzlich können Kontakte mit der Rampe zu Schäden am Surfboard führen.

riversurfboard verstaerkte rails
Grundsätzlich haben die Riversurfboards von Buster Surfboards in der Classic oder TVC Bauweise ein starkes Laminat und mit der Super Rails Technologie (Classic Bauweise) oder den mit Basaltfasern verstärkten Rails (TVC Bauweise) einen zusätzlichen Schutz gegen Impacts. Damit lassen sich aber nicht alle Schäden an der Fuchslochwelle / Dauerwelle vermeiden.

Daher empfehlen wir jeden Surfer der sich ein Hardboard zulegen will, sich zunächst mit den Strategien um Schäden zu vermeiden zu beschäftigen. Ein kontrolliertes Absteigen, bei dem man das Board in der Nähe behält und es im optimalen Falll direkt nach der Welle wieder festhalten kann, kann aufwendigen Reparaturen vorbeugen.

Für alle anderen Surfer oder Surfer die wenig Lust auf Reparaturen / Reparaturkosten haben und trotzdem nicht auf Performance verzichten wollen, empfehlen wir unsere Premium Perfomance Softboards der Space Twin Puffin Serie, optimalerweise zusätzlich noch ausgestattet mit einem RSPro Smart Nose Saver.

softboard surfboard riversurfing

Empfohlenes Zubehör für die Fuchslochwelle

  •  

    Buster Medium Surfboard Center Finne

    Centerfinne für das FCS I System für Eisbach, Citywave & Unit Wave.

    22,90

    Enthält 19% MwSt
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
    Zum Produkt
  •  

    Buster Finnen Set Small FCS I

    4.28'' Thruster Finnen Set

    29,90

    Enthält 19% MwSt
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
    Zum Produkt
  •  

    RSPro Railsaver Matt Clear 150×3.2cm

    selbstklebende Railschutzfolie

    31,00

    Enthält 19% MwSt
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
    Zum Produkt
  •  

    Surfboard Ding Patch

    Schnellreparatur für Kratzer und Dings

    9,00

    Enthält 19% MwSt
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
    Zum Produkt
  •  

    RSPro Smart Nose Saver

    Surfboard Nose Guard, selbstklebend. Geeignet für Hybrid oder runde Nose Formen.

    22,00

    Enthält 19% MwSt
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
    Zum Produkt
  • surfboard-reparatur-set ding all epoxy super 

    Ding All Surfboard Super Reparatur Set Epoxy

    Surfboard Reparaturset mit Epoxyharz für Quickrepair & größere Beschädigungen

    29,90

    Enthält 19% MwSt
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
    Zum Produkt