Surfboards
Die Auswahl des passenden Surfboards entscheidet wesentlich darüber wie viel Spaß man später damit in der Welle hat. Die Wahl des falschen Surfboards kann im schlimmsten Fall einen Urlaub ohne eine einzige gesurfte Welle bedeuten. Faustregel hier ist: besser mehr Volumen als zu wenig Volumen. Auf keinen Fall sollte man sein Fahrkönnen und seinen Fitnessgrad überschätzen.

Die Maße eines Surfboards werden weltweit in Foot (1 Foot = 30,48cm) und Inch (1 Inch = 2,54 cm) angegeben. 6’4, 21”1/4, 2”5/8 bedeutet also, dass ein Surfboard 6 Foot und 4 Inches lang ist, 21 1/4 Inches breit ist und an der dicksten Stelle 2 5/8 Inches dick ist. First Timer und Beginner sollten immer Surfboards mit einer runden Nose und eine Breite von mindestens 20 Inch wählen.

So definieren wir im Online Shop die Skill Level:

Ein FIRST TIMER hat noch keine oder fast keine Erfahrung beim Wellenreiten. Er ist noch nie eine grüne Welle gesurft und braucht noch sehr lange beim Take Off.

Ein BEGINNER hat schon mindestens eine Woche Surfkurs oder einen Surfurlaub hinter sich. Er kann bei kleinen Wellen hinter die brechende Zone paddeln, platziert nach dem Take Off die Beine richtig hintereinander und kann wenn er steht eine Welle in der Geradeausfahrt sauber zu Ende reiten.

Ein INTERMEDIATE paddelt grundsätzlich nur noch grüne Wellen an, ist in der Lage zu entscheiden ob sie nach rechts oder Links bricht und kann sie schräg abreiten. Beim Anpaddeln liegt ein Intermediate richtig austariert auf dem Surfboard und trifft nach dem Takeoff meistens den richtigen Stance.

Ein ADVANCED Surfer kann Wellen lesen und entscheiden welche Setwellen am geeignetsten für ihn sind. Er ist in der Lage hierbei an die richtige Position im Lineup zu paddeln. Wenn das Volumen des Surfboards es zulässt kann er mit einem Surfboard einen Duckdive machen. Der advanced Surfer macht in einfachen und mittelschweren Wellen einen sicheren Takeoff und beherrscht Bottom Turns und Cutbacks.

Ein EXPERT Surfer beherrscht alle Arten von Wellen, auch hohle, schnelle und sehr steile Wellen. Er ist in der Lage den richtigen Surfboardshape in Abhängigkeit vom Surfspot auszuwählen und kommt mit jeder Art von Surfboardshape zurecht. Ausserdem beherrscht er fortgeschrittene Manöver und kann nach Bottom Turns vertikal hoch auf die Lippe der Welle fahren.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten