Say Goodbye to Airline Damages

Surfboard Transport Polsterung

Es gibt wohl keinen Surfer, der schon ein paar Oversea Surftrips hinter sich hat und nicht von Schäden an Surfboards durch Airlinetransports berichten kann. Surfboards werden leider von den Airport-Loadern und Transportbändern am Flughafen nicht gerade vorsichtig behandelt. Surfboardbags schützen mit ihrer 5-10 mm Schaumstoffschicht nicht in allen Situationen und so polstern viele Surfer gerade auf längeren Flügen ihre Boards mit allerlei kreativen Add-Ons aus, um die empfindlichen Surfboards zu schützen. Weiterlesen

Mit Surfskatern den Backside Bottom Turn lernen

Backhand Bottom Turn beim Surfen

Es gibt zwei Arten von Bottom Turns. Frontside und Backside. Während der Frontside Bottom Turn den meisten Surfern keine Probleme bereitet, haben viele Surfer im deutschsprachigen Raum Probleme den Backside Bottom Turn nach dem Takeoff richtig zu setzen und dadurch eine Backside Welle kontrolliert abzureiten. Dafür gibt es auch einen guten Grund: Der Backside oder Backhand Bottom Turn ist technisch deutlich anspruchsvoller als der Frontside Turn. Was ihr dafür tun könnt, dass euch der Turn beim nächsten Surftrip gut gelingt, verraten wir euch hier. Weiterlesen

Erste Hilfe bei Reefcuts

Reefcut Versorgung Behandlung Medikamente

Beachbreaks sind eine schöne Sache. Man paddelt vom Strand ins Lineup und nach dem Surfen wieder zurück zum Strand. Eine Verletzungsgefahr durch den Untergrund ist fast ausgeschlossen. Soweit so gut. Leider haben Bachbreaks aber mehrere Nachteile. Die Wellen laufen meist nicht so lange wie Wellen die über einem Riff brechen. Ausserdem halten die meisten Sandbänke keinen grossen Swell und tendieren dann zum Close Out. Somit bevorzugen gute Surfer, wenn sie die Wahl haben, in der Regel Reefbreaks. Weiterlesen

Wie liegt man richtig auf dem Surfboard?

richtige Lage Surfboard

Manchmal sehen wir bei unseren Surftrips Surfer mit Buster Surfboards die deutlich weniger Wellen bekommen, als sie eigentlich haben können – weil sie falsch auf dem Surfboard liegen. Die runde Nose unserer Surfboards wie das 6’0 Pinnacle, 6’2 Mirco Egg, 6’4 Wombat und 6’6 Egg gibt vielen das Gefühl auf einem viel längerem Surfboard  zu liegen. Dadurch liegen sie nicht nah genug an der Nose und das Surfboard wird beim Paddeln zu langsam. Diese Anleitung für die richtige Lage auf dem Surfboard bezieht sich auf auf die oben genannten Surfboard-Shapes, aber auch auf unser 7’6 Minimalibu. Diese Anleitung haben wir mit dem 6’0 Pinnacle photographiert. Weiterlesen

Wellenreiten im März

Wellenreiten im März

Wer im März die Nase voll vom europäischen Winter hat und sich schonmal etwas in wärmeren Gefilden und im Salzwasser einen Vorgeschmack auf den Frühling holen will, hat je nach Geldbeutel und der zur Verfügung stehenden Zeit einige Optionen. Wir haben ein paar für euch zusammengestellt. Weiterlesen

Surfboards für die Citywave

Surfen mit Surfboard auf der Citywave

Wer öfters an Wellen der Citywave-Bauart / der Jochen Schweizer Welle surft, wird irgendwann an die Grenzen der dort verliehenen Schaumstoffbretter stossen. Durch die weichen Finnen und die recht dicken Rails muss man bei den Leihbrettern Abstriche bei der Performance machen. Auch besonders leichte Surfer haben es auf den Leihbrettern auf Grund der grossen Tailarea schwerer kontrolliert zu fahren. Weiterlesen

Zink Sonnencreme für Surfer

Zink Sonnencreme Sonnenschutz

Wer zum Wellenreiten in Gegenden mit besonders hoher Sonneneinstrahlung unterwegs ist, oder sehr empfindliche Haut hat, benötigt einen speziellen Sonnenschutz. Hierzu reicht es oft nicht normalen Sonnenschutz mit der Kennzeichnung „wasserfest“ und entsprechend hohem Schutzfaktor zu kaufen. Das EU-Gesetz schreibt hier nur Standards vor, die für den Schutz für eine längere Surfsession bei starker Sonneneinstrahlung nicht ausreichen. Weiterlesen

Ausrüstung Surfboard Reparaturwerkstatt

Surfboard Reparatur Werkstatt München

Das eigene Surfboards zu reparieren sollte zu den Standard-Skills jedes ambitionierten Surfers gehören, denn eine gute Pflege und Wartung seines Surfboards erhöht die Lebensdauer. Gerade kleine, nicht reparierte Schadstellen können auf Dauer grössere Schäden nach sich ziehen. In diesem Artikel geben wir Tipps und Wissen für Surfer, die auch größere Schäden selber reparieren möchten. Für die meisten alltäglichen Schäden benötigt man jedoch nur sogenannte Quick Repair Kits, eine Übersicht dazu findet ihr hier.
Weiterlesen

RSPro HexaTraction Surfboard Grip

HexaTraction RSPro

Surfboard Frontpads gibt es eigentlich schon lange. Mitte / Ende der 80er waren Gorilla Front Grips oder Full Deck Grips sogar einigermassen verbreitet und selbst einige Pro Surfer benutzten sie. Wir haben sie aber nie gemocht. Die Matten aus geschäumten EVA verschandelten unserer Meinung nach das Surfboard, waren unbequem beim Paddeln und saugten durch die offenporige Struktur etwas Wasser auf, was das Surfboard dann zusätzlich zum Eigengewicht der EVA Matte hat nochmal schwerer machte. Weiterlesen

Look at Citywave @ Jochen Schweizer Arena

Jochen Schweizer Area Surfen

Gar nicht mehr so lange hin, dann öffnet die Jochen Schweizer Arena in München ihre Pforten. Location ist am Brunnthal Dreieck im Süden von München, gegenüber vom IKEA. Damit bekommt München eine stationäre Citywave, wie sie temporär auch die letzten Jahre am Flughafen stand. Grosser Vorteil: sie ist Indoor und das Wasser ist das ganze Jahr durchgängig 26°C warm. Wir haben uns mit Mareen Scholz getroffen, die unter anderem diese Welle betreut, und haben sie ausgefragt. Weiterlesen