Veröffentlicht am

Erste Hilfe bei Reefcuts / Korallen Verletzung

Reefcut Versorgung Behandlung Medikamente

Beachbreaks sind eine schöne Sache. Man paddelt vom Strand ins Lineup und nach dem Surfen wieder zurück zum Strand. Eine Verletzungsgefahr durch den Untergrund ist fast ausgeschlossen. Soweit so gut. Leider haben Bachbreaks aber mehrere Nachteile. Die Wellen laufen meist nicht so lange wie Wellen die über einem Riff brechen. Ausserdem halten die meisten Sandbänke keinen grossen Swell und tendieren dann zum Close Out. Somit bevorzugen gute Surfer, wenn sie die Wahl haben, in der Regel Reefbreaks. Erste Hilfe bei Reefcuts / Korallen Verletzung weiterlesen

Veröffentlicht am

Surfboards für die Citywave

Surfboard Citywave

Wer öfters an Wellen der Citywave-Bauart (z.B Jochen Schweizer Arena, Wellenwerk Berlin oder Hasewelle Osnabrück) surft, wird irgendwann an die Grenzen der dort verliehenen Schaumstoffbretter stossen. Durch die weichen Finnen und die recht dicken Rails muss man bei den Leihbrettern Abstriche bei der Performance machen. Auch besonders leichte Surfer haben es auf den Leihbrettern auf Grund der grossen Tailarea schwerer kontrolliert zu fahren. Surfboards für die Citywave weiterlesen

Veröffentlicht am

Zink Sonnencreme für Surfer

Zink Sonnencreme

Wer zum Surfen in Gegenden mit besonders hoher Sonneneinstrahlung unterwegs ist, oder sehr empfindliche Haut hat, benötigt einen speziellen Sonnenschutz, auch speziell für das Gesicht. Hierzu reicht es oft nicht normalen Sonnenschutz mit der Kennzeichnung „wasserfest“ und entsprechend hohem Schutzfaktor zu kaufen. Das EU-Gesetz schreibt hier nur Standards vor, die für den Schutz für eine längere Surfsession bei starker Sonneneinstrahlung nicht ausreichen. Besonders geeignet für extreme Bedingungen: Zink Sonnencreme. Hier stellen wir die unserer Meinung nach besten Produkte vor.

Zink Sonnencreme für Surfer weiterlesen

Veröffentlicht am

Ausrüstung Surfboard Reparaturwerkstatt

Surfboard Reparatur Werkstatt München

Das eigene Surfboards zu reparieren sollte zu den Standard-Skills jedes ambitionierten Surfers gehören, denn eine gute Pflege und Wartung seines Surfboards erhöht die Lebensdauer. Gerade kleine, nicht reparierte Schadstellen können auf Dauer grössere Schäden nach sich ziehen. In diesem Artikel geben wir Tipps und Wissen für Surfer, die auch größere Schäden selber reparieren möchten. Für die meisten alltäglichen Schäden benötigt man jedoch nur sogenannte Quick Repair Kits, eine Übersicht dazu findet ihr hier.
Ausrüstung Surfboard Reparaturwerkstatt weiterlesen

Veröffentlicht am

RSPro HexaTraction Surfboard Grip

RSPro Hexatraction Surfboard Frontpad

Surfboard Frontpads gibt es eigentlich schon lange. Mitte / Ende der 80er waren Gorilla Front Grips oder Full Deck Grips sogar einigermassen verbreitet und selbst einige Pro Surfer benutzten sie. Wir haben sie aber nie wirklich gemocht. Die Matten aus geschäumten EVA stören die schöne Optik des Surfboards, sind unbequem beim Paddeln und saugten durch die offenporige Struktur etwas Wasser auf, was das Surfboard dann zusätzlich zum Eigengewicht der EVA Matte hat nochmal schwerer machte. RSPro HexaTraction Surfboard Grip weiterlesen

Veröffentlicht am

Look at Citywave @ Jochen Schweizer Arena

Mareen Scholz Citywave Jochen Schweizer Arena

Gar nicht mehr so lange hin, dann öffnet die Jochen Schweizer Arena in München ihre Pforten. Location ist am Brunnthal Dreieck im Süden von München, gegenüber vom IKEA. Damit bekommt München eine stationäre Citywave, wie sie temporär auch die letzten Jahre am Flughafen stand. Grosser Vorteil: sie ist Indoor und das Wasser ist das ganze Jahr durchgängig 26°C warm. Wir haben uns mit Mareen Scholz getroffen, die unter anderem diese Welle betreut, und haben sie ausgefragt. Look at Citywave @ Jochen Schweizer Arena weiterlesen

Veröffentlicht am

Video: Tricks bei Riversurfen, Floßlände

Gerry Schlegel Riversurfen Floßlände München

Die Floßlände in München ist wohl die Flußwelle mit der längsten Geschichte im Riversurfen und gilt als die erste Welle überhaupt, an der schon in den 70er Jahren ohne Seil gesurft wurde. Die Blütezeit hier war in der ersten Hälfte der 2000er Jahre, wo die Welle während der Saison zumeist durchgehend sehr gut stand und sich eine grosse Surfszene bildete. Der jährlich von den Verein Grossstadtsurfer e.V. ausgetragene Surfcontest “Munich Surf Open” war überregional bekannt und das Highlight des Riversurfjahres. Video: Tricks bei Riversurfen, Floßlände weiterlesen

Veröffentlicht am

Wann und warum bricht ein Surfboard?

Wann und warum brechen Surfboards

Der Bruch (engl.: Snap) eines Surfboard ist beim Surfen eine recht alltägliche Sache. Wahrscheinlich brechen (Surfersprache: snappen) jeden Tag rund um den Globus hunderte, wenn nicht sogar tausende von Surfboards. Surfpros brechen pro Jahr oft mehrere dutzend Surfboards, manchmal sogar mehrere in einer Session.

Doch wann genau bricht eigentlich ein Surfboard und welche Ursachen gibt es?
Wann und warum bricht ein Surfboard? weiterlesen