Buster Surfboards Team @ Surf & Style 2014

Dominik und Moritz Wienecke sowie Gerry SchlegelIn die vierte Runde ging dieses Jahr der Surf & Style am Münchner Flughafen. Wir haben vor allem am Finaltag wieder einen gigantischen Contest auf allerhöchstem Niveau gesehen. Ganz vorne mitgemischt haben am Finaltag auch die Buster Surfboard Teamrider Moritz & Dominik Wienecke und natürlich Gerry Schlegel.

Am schwierigsten hatte es dabei Dominik Wienecke. Gerade halbwegs erholt von einer schwereren Knieverletzung musste er am Freitag erst durch die Qualifikation und viele weitere Heats am Samstag bis er sich für den Finaltag der Open Class am Sonntag qualifiziert hatte. Einen solchen weiten Weg mussten Moritz Wienecke und Gerry Schlegel durch ihre guten Plätze im Vorjahr nicht gehen – sie waren direkt für den Finaltag qualifiziert.

Für Dominik war dann in Runde 4 Schluss, aber er musste ja auch in der Open Class starten und war der letzte U18 Rider der sich überhaupt für die Runde der letzten 18 qualifiziert hatte.

Moritz lieferte sich im Finale der Groms ein hartes Battle mit Simon Bitterlich, Maximilian Löschke und Noah Beschen. Am Ende belegte er den zweiten Platz und ist damit genaugenommen Europameister, da der erste Platz an Noah Beschen und damit nach Hawaii ging.

Gerry Schlegel zeigte im Finale allerbestes Surfen und die härtesten Tricks von allen Finalisten. Trotzdem reichte es für ihn am Ende nur für Platz 2 hinter Lukas Brunner. Gerry selber reichte der Vize-Europameistertitel nicht und er versprach bereits jetzt nächstes Jahr wieder anzutreten und erneut nach der Krone zu greifen.

Infos zum Quiver der de Buster Surfboard Teams:

Gerry Schlegel: 5’5 T-Type
Dominik Wienecke: 5’3 custom Shape
Moritz Wienecke: 5’0 custom Shape

Mehr Infos zum  Buster Surfboards Team

Fotocredits Gallery: flohagena.com, Chris Mimmler, Katharina Fluß